Unübersehbare Streaming-Veranstaltungen. Ausgewählt von Ihrer nmz-Redaktion.

Lade Streams

« Alle Streams

  • Diese Stream hat bereits stattgefunden.

tritonus-Festival 2020/21 – »ausbrechende Subjektivität«

13. Juni19. Juni

Kostenlos
Streichholzquartett. Foto: tritonus

Das Streichquartett in Beethovens Spätwerk und im 21. Jahrhundert
Konzerte | Lesungen | Vorträge | Gespräche

»[…] der Glaube an das Subjekt, das die absolute Einheit aus sich heraus zu stiften vermag […], ist zerrüttet beim letzten Beethoven. Und diese Zerrüttung wird zur Produktivkraft.« So charakterisiert Adorno Beethovens Spätstil und benennt damit das Perspektivische, das dessen späte Streichquartette zu einer unerschöpflichen Inspirationsquelle für alle nachfolgenden Generationen werden ließ.

Das tritonus-Festival 2020/21 präsentiert innerhalb von sieben Konzerten die späten Streichquartettwerke Ludwig van Beethovens und lässt diese in einen Dialog mit Streichquartettkompositionen des 21. Jahrhunderts treten. Ergänzt wird das Programm durch Lesungen, Vorträge und Gespräche.

Es musizieren: PULSE, GROW Quartet, Eliot Quartett + Hong Yoo, Fidis Quartett, streiffQuartett, Minguet Quartett, Sonar Quartett.

Werke von: Beethoven (op. 127, 130, 131, 132, 133, 135) und Abbasi, Baader-Nobs, Bauckholt, Chen, Cho, Fallah, Gorji, Heintz, Jazylbekova, Jun, Klich, Meyer, Mozart, Pagh-Paan, Reudenbach, Seyedi, Vasquez, Yang, Yokokawa.

Alle Premieren finden auf youtube statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Zum kompletten Programm: https://tritonus-verein.de/tritonus-festival-2020-21/

 

Details

Beginn:
13. Juni
Ende:
19. Juni
Eintritt:
Kostenlos
Live-Streamskategorie:
Live-Stream-Tags:
Live-Streams-Website anzeigen

Alle Angaben ohne Gewähr.