nmzAkademie für Musikjournalismus

In Kooperation mit der Jeunesses Musicales Deutschland

engagiert – authentisch – streitbar

Praxiswerkstatt für Stipendiaten – Coaching Module – Mentoren-Programm
 für angehende Musikjournalist*innen

Welche Relevanz hat Musik heute in unserem Leben? Was sind aktuelle ästhetische Positionen? Welche kulturpolitischen Faktoren ermöglichen das Erklingen von Musik? Mit welchen Mitteln kommunizieren Künstler heute ihre Projekte ihrem Publikum und welche Rolle spielt Musikjournalismus dabei?

Die Herausforderungen der Medienbranche in Zeiten der Digitalisierung unterwerfen den Beruf des Musikpublizisten einem grundlegenden Wandel. Multimediale Formen des Musikjournalismus ergänzen nach und nach das klassische Printmedium. Engagierter Musikjournalismus bleibt umso wichtiger, und es braucht neue Stimmen, junge Autorinnen und Autoren, die Lust und Mut zur kritischen Reflexion mitbringen.

Unsere Ziele

Wir wollen junge Autorinnen und Autoren / Journalistinnen und Journalisten für unsere Themen interessieren und begeistern: Kulturpolitik, Musikwirtschaft, Musikpädagogik, Gegenwartsmusik und weitere musikbezogene Inhalte. Wir begleiten sie intensiv, individuell, direkt und exklusiv auf ihrem Weg in den Profi-Journalismus.

Zielgruppe

Junge Musikwissenschaftler*innen, Musiker*innen, Musikpädagog*innen, Blogger*innen und andere, die Musikjournalismus betreiben wollen oder schon auf dem Weg dorthin sind, zum Beispiel Studierende von Journalismusstudiengängen, die sich spezialisieren und fortbilden wollen. Die Bewerber*innen sollten nicht älter als 28 Jahre sein.

Praxiswerkstatt

Im Kern geht es im Journalismus um das gezielt gesetzte Wort. Daher begreifen wir das Fertigen von Texten als Dreh- und Angelpunkt unserer Akademie. Die vielfältigen journalistischen Darstellungsformen richten sich auch nach den Publikationsorganen und nach Themenschwerpunkten der Teilnehmer*innen.

Themen/Inhalte

Intentionen der Beiträge bestimmen, sorgfältig recherchieren, auf Textsorte und Stil fokussieren, die Adressatenperspektive reflektieren, Rhetorik und Dramaturgie des Beitrags strukturieren – damit befassen sich die Teilnehmer*innen anhand von Inhalten wie Tageskritik, Künstlerporträts oder Vorberichte, Themen aus Musik- und Kulturpolitik, Forschung, Wissenschaft, Musikpädagogik, Medien, Kulturfinanzierung und Ästhetik. Weitere Inhalte sind: Gegenwartsmusik, Pop, Jazz und improvisierte Musik.

Publikationen

Ein Schwerpunkt liegt auf der Publikation von Texten und Beiträgen der Teilnehmer*innen in anerkannten Medien: neue musikzeitung, Oper&Tanz, Politik&Kultur, www.nmz.de, www.jazzzeitung.de, www.nmzmedia.de sowie in Podcasts, Blogs und anderen Medien des ConBrio Verlags sowie weiteren Publikationen von Partner-Unternehmen.

In der nmz-Praxiswerkstatt wird auch Wert auf digitale Vermittlungsformen wie Podcasts, Film, Audio, Blogs und alle weiteren Formen des modernen Online-Journalismus gelegt. Für angehende Videomacher bietet die nmz-Werkstatt Einblicke in Filmkonzeption und Schnittprogramme.

Networking

Neben dem Erwerb und der Vertiefung von journalistischen Kompetenzen bietet die nmzAkademie vielfältige Möglichkeiten im Networking und der Erweiterung eines beruflichen Kontaktnetzes. Social Media und die kritische Auseinandersetzung damit sind ein wichtiger Bestandteil der nmzAkademie.

Ablauf

Präsenz-Workshops

Die Stipendiendauer beträgt ein Jahr. In diesem Zeitraum werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu mehrtägigen Workshops eingeladen. Hier werden Redaktions- und Themenpläne erstellt, Themen vergeben, Texte geschrieben, redigiert und diskutiert, Blogs, Podcasts, Videos und weitere Formate geplant und realisiert.

Beratung und digitale Kommunikation

In den Zwischenzeiten werden die jungen Journalistinnen und Journalisten kontinuierlich und direkt von der nmz-Redaktion betreut. Jedem Teilnehmer, jeder Teilnehmerin wird ein persönlicher Mentor aus der Redaktion zugewiesen, mit dem er oder sie sich regelmäßig beraten kann. Weitere Möglichkeiten der Kommunikation sind Video- oder Telefonkonferenzen. Alle analogen und digitalen Treffen dienen dem Austausch zwischen Teilnehmerinnen und Dozenten ebenso wie der Stipendiaten untereinander.

Ort

Ein bis zwei Workshops finden am Ort der nmz-Redaktion in Regensburg statt. Ein weiterer Workshop findet in Kooperation mit unserem Partner, der Jeunesses Musicales Deutschland, in Weikersheim statt.

Zeiten

Der erste Präsenzworkshop findet vom 8. bis 10. Oktober 2021 in Regensburg statt. Weitere Termine nach Vereinbarung mit den Teilnehmer*innen.

 

Die Stipendiaten*innen werden bei Interesse in Zusammenarbeit mit der Jeunesses Musicales Deutschland und der nmz-Redaktion selbst als Coaches tätig, indem sie Workshops für junge engagierte Musiker*innen zum Beispiel aus Jugendorchestern durchführen. Bei diesem Elder-Peer-Coaching können eigene Fähigkeiten durch die Vermittlung an andere reflektiert und vertieft werden.

Die JMD stellt hierfür Honorare zur VerfügungMehr dazu weiter unten.

Ausschreibung/Bewerbung

  • Bewerbungsvoraussetzungen: Sie sind jünger als 28 Jahre

Sie schicken uns:

  • Ein Motivationsschreiben mit Ihren persönlichen Zielen, Perspektiven und Visionen
  • eine Kurzbiografie
  • einen bis zu 6.000 Zeichen umfassenden journalistischen Text zum Thema „Kultur & Corona“ (Porträt, Interview, Kommentar, Kurzreportage, Bericht)
  • weitere Arbeitsproben, zum Beispiel veröffentlichte Artikel, Podcasts, Videos (keine wissenschaftlichen Arbeiten)
  • Bewerbungsschluss: 5. Juni 2021

Konditionen

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Stipendiaten der nmzAkademie. Sie übernehmen lediglich Ihre Fahrtkosten zu den Präsenzworkshops sowie die Kosten für die Unterbringung.
  • Texte, die im Rahmen der Schreibwerkstatt für die Medien des ConBrio Verlags entstehen, werden nicht honoriert. Beiträge, die nach Abschluss der Schreibwerkstatt publiziert werden, honorieren wir nach den jeweils geltenden Sätzen.

Regensburg im März 2021


young nmzAkademie

Workshops / Coachings
für engagierte junge Musiker*innen

Welchen Stellenwert hat Musik in Deinem Leben? Mit welchen Ohren hören junge Leute Musik – und was für welche? Wie sprecht Ihr über Musik, die Euch gefällt und bewegt? Wie könnte Musik die Welt verändern – oder zumindest Deine? Was könnt Ihr tun für das Setting, in dem Ihr Musikmachen lernt und ausübt? Wie weckst Du bei Gleichaltrigen mehr Einsatz für Euer Jugendorchester oder ein gemeinsames Musikprojekt?

Die Welt der Musik spricht eine eigene Sprache. Du kannst und willst sie mit Deinen Worten für Andere verständlicher machen. Dein Sprechen und Schreiben über Musik und über Eure musikalischen Aktivitäten hat Bedeutung. Euer musikalisches Umfeld kann von Euch mitgestaltet werden, wenn Ihr Eure Meinung dazu sagt. Ob im gesprochenen Wort vor Deinem Orchester oder vor dem Publikum, ob als Text in Schülerzeitung oder Lokalpresse, ob als Post in sozialen Medien oder als Blog im Web.

Du engagierst Dich für Musik in Deiner Welt

Du trittst in Deinem Jugendorchester für bessere Probenbedingungen ein, gewinnst neue Mitspieler oder bist im Projektteam für Orchesterfreizeiten und besondere Konzertprojekte aktiv. – Du sorgst gemeinsam mit Freunden für eine Jugend-Website oder schreibst Beiträge über interessante Aktivitäten in Deiner Musikschule oder Schule. – Du textest für Spendenaktionen oder schreibst Sponsoren an für besondere Musikprojekte. – Du postest über Eure Musik in Social Media oder bist das Herz Eurer musikalischen Online-Community.

Die Jeunesses Musicales unterstützt Dich

Als Partner der nmzAkademie bieten wir „musikjournalistisch“ aktiven Jugendlichen und engagierten jungen Musikern*innen Chancen, ihr Sprechen und Schreiben über Musik und musikalische Themen noch überzeugender und wirkungsvoller zu machen.

Gecoacht von Stipendiaten der nmzAkademie und anderen Tutoren bietet die JMD Workshops zu folgenden – nach Eurem Bedarf auch zu anderen – Themen an.

Zum Beispiel:.

  • Über Musik reden
  • vor Anderen frei sprechen
  • euer Orchester präsentieren
  • Interviews richtig führen
  • Konzerte ankündigen
  • social media Posts attraktiv machen
  • Konzerte besprechen
  • Video-Clips inszenieren
  • ein Projekt beantragen
  • für Spenden werben
  • über Projekte berichten

Workshops sind i.d.R. Tagesworkshops (Samstags) bei Euch vor Ort oder in der Nähe.

Workshops zu diesen Themen werden auch bei anderen Aktivitäten der JMD angeboten.

Bewerben können sich

  •  JM-Botschafter*innen in Jugendorchestern
  • andere engagierte Jugendliche aus deutschen Jugendorchestern
  • weitere junge engagierte Musikbegeisterte

Persönliche Mitglieder oder Teams aus Mitgliedsorchestern der JMD erhalten 10% Rabatt.

Bei Teilnehmenden unter 18 Jahren ist die Zustimmung der Erziehungsberechtigten nötig.

Es gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Kursangebote der JMD. –> Link

 COMING SOON